den Rhythmus finden

Wenn Du die Saiten anschlagen kannst, dann musst Du nun den passenden Rhythmus finden. Die meisten Lieder, die Dir begegnen werden, sind im 4/4-Takt gehalten, es gibt also vier Viertelnoten, die Achtelnoten kannst Du mit "und" beschreiben. Du kannst dabei durchzählen: 1 und 2 und 3 und 4 und. Es ist zu Beginn gar nicht so einfach, den richtigen Rhythmus für ein Lied zu finden. Daher zähl mit und schreib Dir Dein Liedblatt einmal in folgende Struktur um, das macht es deutlich einfacher. Du siehst in diesem Beispiel, dass es sich um vier achttaktige Zeilen handelt. 1 und 2 und 3 und 4 und zählst Du also über O-ma-fährt-im-Hüh-ner-stall-Mo. Bei tor kommt die nächste 1. Im Video links zähle ich einfach 1234 durch.

Die erste Betonung auf einer "1" liegt beim O von Oma. Du beginnst also mit dem G auf O-ma und wechselst bei Hüh-nerstall auf C-dur. Für einen ersten Start kannst Du einfach nur jeweils dort anschlagen, wo ein neuer Akkord kommt. Dann üb dazu mal zu singen. Später kannst Du dann darauf Deine verschiedenen Anschlagsmuster aufbauen.



Videotipp zum Rhythmus

Hier findest Du ab 9:22 eine ausführliche Beschreibung, wie Du den Rhythmus findest


Comments