Zur Gitarre singen lernen

Grundsätzlich hast Du beim Singen zur Gitarre zwei Probleme:

- Du kommst immer wieder beim Spielen aus dem Rhythmus, wenn Du singst
- Die Töne Deiner Stimme passen scheinbar nicht zur Begleitung

Der erste Punkt ist reine Übungssache. Wenn Du Deine Zupf- und Schlagmuster wirklich beherrschst, dann kommst Du nicht mehr aus dem Rhythmus. Wichtig ist, dass Du gar nicht mehr darüber nachdenken musst und den Kopf frei hast für das Singen. Und das braucht: Zeit.

Der zweite Punkt ist ähnlich gelagert - mit dem Unterschied, dass sich der Erfolg nicht langsam steigend einstellt, sondern dass es irgendwann "Klick" macht. Du bist es ziemlich sicher gewohnt, Deine Stimme der Umgebung anzupassen. Wenn Du im Chor singst, orientierst Du Dich an der Summe der Singenden. Wenn Du Lieder aus dem Radio mitsingst, änderst Du sofort die Tonlage, wenn Du abweichst. Deine Stimme muss nun aber abweichen von der Gitarrenbegleitung. Manchmal sind richtig starke Kontraste sogar ein gewünschter Effekt. Du musst also in der Lage sein, die Melodie durchzusingen und Dich dabei nicht von der Gitarrenbegleitung wegziehen zu lassen. Auch das braucht einfach nur Übung. Vielleicht hilft es Dir, die Gitarrenbegleitung aufzunehmen und dazu zu singen. Dann bist Du erstmal nicht so sehr mit dem Spielen beschäftigt. Sing auch zwischendurch ohne Gitarre und dann wieder mit Gitarre. Du solltest die Melodie wirklich kennen, sonst lässt Du Dich von der Gitarre verwirren.
Videotipp zum Singen zur Gitarre

Ab 10:00 findest Du in diesem Video einige Hinweise


Comments